Suche
  • michael marquart

Hoffnung

Aktualisiert: 22. Dez. 2021

Im Frühjahr war der Optimismus groß. Impfstoffe waren zugelassen und die Impfkampagne gegen das Corona-Virus war angelaufen. Schleppend zwar, aber immerhin. Das Ende der Pandemie schien zum Greifen nah. Nur bloß keine weiteren drastischen Einschränkungen oder gar ein Lockdown im kommenden Winter. Nun dieses frustrierende déja-vu.


Vor drei Wochen haben wir bereits unseren Probebetrieb erneut eingestellt - freiwillig, vorausschauend, verantwortungsbewusst. Wissend, dass auch Geimpfte das Virus weitergeben können. Nach offiziellen Vorgaben wäre diese Maßnahme unter Einhaltung der Regel-Vorgaben nicht zwingend nötig gewesen. Aber Singen hat vor allem etwas mit Wohlgefühl zu tun. Und das geht halt m.E. nicht in einer solchen beschwerten Atmosphäre.


Und warum auch proben, wenn es keine Aussicht auf Auftritte gibt in der (vor-)weihnachtlichen Zeit. Wir haben zum Glück unser zweites digitales Chorprojekt 'O FREUDE ÜBER FREUDE' gestartet, das nun unerwartet noch besser in diese Zeit passt, als unser 'COME AGAIN' im späten Frühjahr, wo bereits Öffnung und Normalisierung angesagt waren. So geht jetzt musikalisch immerhin etwas und wir können damit als Gesangverein Präsenz zeigen.


Trotz der aktuell trüben Aussichten: Kopf in den Sand stecken oder ganz resignieren sind keine Optionen. Es bleibt die Hoffnung. Die Planungen für das kommende Jahr laufen. Es soll ein Liederabend in der Eisenbacher Sport- und Kulturhalle geben. Ein Termin steht bereits fest. Es ist der Samstag, der 22. Oktober, um 19.30 Uhr. Merkt euch dieses Datum schonmal vor und tragt es gleich in euren Kalender 2022 ein!



69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ich mag es. Draußen, die vielen Lichter in den Wochen vor Weihnachten. Morgens, wenn es noch dunkel ist und ich zum Bäcker gehe oder wenn ich am Abend noch einen kleinen Spaziergang im Ort mache, funk

Da braucht’s schon die Sonne im Herzen bei diesen grauen und düsteren Tagen im November, um gute Laune zu haben. Ansonsten drückt die triste und nasskalte Jahreszeit ganz schön auf unser Gemüt. So ric

Das ‚Wandern ist des Müllers Lust‘, ‚Wer recht in Freuden wandern will‘ oder ‚Muss i denn zum Städele hinaus‘... Es gibt in Deutschland ganz viele Wanderlieder. Alte Heimatfilme kommen in den Sinn, in