Suche
  • michael marquart

Gebloggt

Blogs und Podcasts sind modern. Mittlerweile nutzen viele Menschen, die gegebenen Möglichkeiten, um auf diese Weise ihre Meinung zu bestimmten Themen in den neuen Medien zu äußern. Jetzt also auch noch seit Ende Mai ein Blog vom Eisenbacher Sängerbund - mit regelmäßigen, kurzen Beiträgen rund um’s Singen und um das Vereinsgeschehen. Braucht das die Welt?


Ich persönlich habe Spaß daran, von Zeit zu Zeit etwas zu schreiben. Ich finde es alleine schon spannend, immer wieder ein passendes Thema zu finden. Mir persönlich hilft das, um meine Gedanken zu ordnen, um eine eigene Position zu finden. Wie formulierte es der österreichische Jurist und Schriftsteller Joseph Unger (1828-1913) einmal „Zu größerer Klarheit über seine Gedanken gelangt man, indem man sie anderen klar zu machen versucht.“


Und vielleicht hat ja der/die Lesende auch noch etwas davon. Die Beiträge sollen inspirieren und Impulse geben, um sich selbst/bewusst mit dem Inhalt und seiner eigenen Einstellung dazu auseinanderzusetzen. Es könnte ja dann passieren, dass der denkende Mensch seine Meinung ändert, um das einmal frei nach Nietzsche zu sagen.


In der aktuell noch andauernden Gesangspause bietet der Blog zudem die Chance unsere Sängerinnen und Sängern, aber auch andere Interessierte zu informieren und dazu beizutragen, dass sie dem Eisenbacher Sängerbund gewogen bleiben.


128 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vor gut fünf Jahren haben wir noch in unserem flotten ‚Cantiamo-Rumba‘ die Liedzeile gesungen "…über 40 Leute, was für ein Chor… ". Auch wenn wir damals schon bei unseren Auftritten diese Anzahl an Sä

Erst vor kurzem bekam ich wieder mal in einem bestimmten Zusammenhang den Satz „das war schon immer so“ als Begründung zu hören. Das war in dem Fall tatsächlich ernst gemeint. Das ist so eine Art Trig

Bald starten wir wieder. Nach den Osterferien soll es endlich wieder losgehen mit den regelmäßigen Chorproben. Dann gibt es auch keine Corona-‚Ausreden‘ mehr. Nein – Vorsicht! , Ausrede‘ trifft es gan