top of page
Suche
  • Autorenbildmichael marquart

Do you feel the spirit?


Kyrie eleison - Gloria in excelsis deo – Sanctus - wer denkt bei einer Messe daran, dass beim Singen ein so gutes Feeling aufkommen kann? Noch dazu, wenn die Stimmen, vor allem im Sopran und Tenor, zum Teil in ungewohnten, manchmal anstrengenden Höhen unterwegs sein müssen oder von den Sängerinnen und Sängern fast durchgängig ungewohnte rhythmische Verschiebungen zu bewältigen sind.


Bei einer Tangomesse ist das offensichtlich möglich. Anfang Februar erst sind wir gestartet und überraschend gut reinkommen in die Misa a Buenos Aires, wie ich finde. Herausfordernd ist unser Projekt allemal. Aber der Chor wächst derzeit quasi mit seinen Aufgaben.


Es ist so richtig eine „Jetzt wollen wir es aber wissen"-Stimmung entstanden. Ein echt positiver Spirit macht sich breit. Die Unterstützung von einigen Gast-Sängerinnen und -Sängern, die neben den Projektchor-Samstagen auch die wöchentliche Probe besuchen, motiviert zusätzlich.


Viele machen ‚Hausaufgaben‘‘ und üben dazu mit Hilfe von CD, Youtube-Videos oder treffen sich sogar privat zu Extra-Proben. Wow! Bei soviel Engagement gibt es allen Grund zuversichtlich zu sein, dass unser Jubiläumsprojekt gelingen wird.


"Der Weg ist das Ziel" hatte ich im Januar in einem Blog-Beitrag geschrieben. Und der Weg beginnt tatsächlich langsam Spaß zu machen. Ich hoffe natürlich, dass das anhält, und ich weiß auch, dass es da noch die ein oder andere schwierige Passage bis zu den Aufführungsterminen geben kann. Noch ein gutes halbes Jahr liegt vor uns. Da wird zuweilen von uns allen noch viel Geduld und Ausdauer gefordert sein.


Ein weiterer positiver Neben-Effekt des intensiven Stimmband-und Gehörtrainings macht sich bemerkbar (und ich denke, dass ich mir das nicht nur einrede): Titel aus unserem Standard-Repertoire, die zur Auflockerung immer mal wieder so zwischendurch gesungen werden, wirken plötzlich leicht und klingen besser.


Unser großes Ziel ist es, bei den Aufführungen am 22. und 29. Oktober, das Publikum bei den Aufführungen mit den ungewohnten südamerikanischen Rhythmen und Klangeindrücken zu begeistern und diesen kraftvollen Spirit weiterzugeben. Also dran bleiben!



97 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Eisenbach singt

So lautet unser Motto für das Jahr 2024. Eine Aussage, die weniger den Ist-Zustand beschreibt, sondern eher als Aufforderung oder besser als Ermunterung an die Eisenbacher*innen zu verstehen ist, ihre

By Heart

Von Herzen wünsche ich euch und euren Familien ein gutes neues Jahr. Tragen wir mit unseren Möglichkeiten dazu bei, dass es im positiven Sinn gelingen möge. Ganz nach dem Satz des griechischen Philoso

Zurückgeblickt

Was für ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns? Die Medien lassen, wie üblich, in den Wochen vor Silvester in zahlreichen Rückblicken die letzten 12 Monate Revue passieren. Kriege, Naturkatastrophe

bottom of page